Das Wunder von GoG

Die Meisten spielen GoG, weil’s ein Spiel ist. Und dann gibt es Menschen, die spielen wegen den Menschen und ich fand das Wunder von GoG.

Guns of Glory gibt es seit August/September 2017. Im Oktober hab ich in K10 angefangen und bin mittlerweile in K616 gelandet. Wird auch definitiv mein letzte Königreich sein. Immer wieder irgendwo neu anzufangen, stressig. Aber darum soll es ja jetzt auch nicht gehen. Ich spiele GoG schon ziemlich lange. In meinem vorherigen Königreich hab ich so richtig angefangen mit Youtube. Das ist auch jetzt etwa 1 1/2 Jahre her. Mittlerweile ist aus den Spielern im Spiel oder mir etwas anders geworden. Versuchen wir dem mal gemeinsam auf die Spur zu kommen.

Viele Leute kennen mich als Tom, den Vapor, der GoG Youtuber, der Doofkopp … die Liste ist schier endlos erweiterbar. All die Jahre hat das gereicht und ich konnte meine Rolle als das vermeintliche Brain auf Youtube verkörpern. Kaum einer ging mir auf die Nerven, hier und da gab es Neid, Frust nach Events oder andere negativen Wipes. Ich lernte damit umzugehen. In einem Strategiespiel kann nicht jeder gewinnen und in einem Pay2Win Spiel sowieso nicht. Das ist Fakt.

UAC mal ganz anders spielen

Und nach nun 4 Jahren entdecke ich GoG völlig neu. Es ist noch immer ein Spiel, aber der Fokus ist mehr auf die Spieler gerichtet als auf das Upgraden vom Schloss oder das Ausbilden neuer Truppen. Das ist Alltag. Das machen wir alle jeden und jeden Tag. Wofür gibt es die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen oder Räume zu erstellen? Man lernt neue Leute kennen. Man spielt mit Ihnen zusammen. Heute bei der UAC zum Beispiel. Franzosen aus K715. Außenseiter gegen Allianzen aus 616, 632 oder auch 369. Der Sieg war sicher für uns, also haben wir in der Allianz drüber gesprochen und 715 ein Gebäude gegeben zum Sammeln. Gleichzeitig stand ich in 715 und hab denen dort geholfen. 2. Platz safe.

Etwas mehr als 4 Stunden vor Schluss dann noch Deutsche getroffen aus 624. Zu dem Zeitpunkt Platz 5. Gewonnen mit Platz 3. Denen haben wir auch noch ein Gebäude gegeben zum Sammeln in unserem Hive. Gleichzeitig hab ich Platz 3 an Erz ärmer gemacht und die Differenz zu beiden Allianzen erhöht. Man kann also GoG auch anders spielen. Nicht immer nur an den wichtigen Sieg denken, sondern auch mal anderen Allianzen ein schönes Event liefern. Es gibt grundsätzlich keine Verlierer. Stellt man es richtig an, so ist auch ein 7. Platz in der UAC kein Verlust, sondern ein Gewinn. Man hat neue Leute getroffen.

Freundschaften - Wunder von GoG

Und dann gibt es da noch spezielle Menschen, die man in GoG trifft. Da spreche ich dann gezielt über das Wunder von GoG.
Gerade in Zeiten von Corona, Covid-19, Omikron, Megatron und Optimus Prime (die Varianten-Bezeichnungen werden immer skurriler) ist das öffentliche Leben, so wie es 2018/2019 war nicht mehr das, was es mal war. Viele haben Angst, es herrscht Ungewissheit, manche denken sich auch einfach “scheiß drauf” und machen was sie wollen. Jeder zeigt mit dem Finger auf Andere, gehen auf die Straßen und demonstrieren für ihre Freiheiten. Andere verbringen die Zeit lieber Zuhause und sitzen es aus. Jeder hat irgendwo Recht und gleichzeitig auch nicht.

Und da bin ich dann jemand, der von all dem einfach die Schnauze voll hat. Ich bin kein Schwurbler oder Theoretiker alternativer Fantasien. Gleichzeitig läuft unser aller Leben aber an uns vorbei. Wir müssen lernen damit zu leben, bis es eine finale Lösung für diesen Virus gibt. Immer neue Varianten werden kommen, neue Wellen, dies das Ananas. Das ist unausweichlich. Wie viele Varianten bitte gibt es von Influenza? 29! Es bringt einfach nichts, sich verrückt zu machen. Gleichzeitig sollte man aber auch gewisse Anpassungen an seinem Verhalten zeigen, um zu dem Ganzen nicht noch Benzin zum Feuer geben zu wollen.

Also bleibe ich Zuhause, mache auswärts das Nötigste und versuche mich, meine Tochter und gleichermaßen mein Umfeld zu schützen, da ich nie sagen kann, ob ich gerade das Virus mit mir rumschleppe oder nicht. Sitzt dann öfters am Rechner und mache meine Videos oder arbeite rund herum an irgendwas, was noch auf der ToDo-Liste steht. Der Haushalt muss gemacht werden, meine Tochter will mit ihrem Papa spielen und auf Netflix gibts auch immer wieder tolle Serien zu schauen 🙂

Aber was ist nun das Wunder von GoG?

Das Wunder von GoG ist ein Resultat aus all dem. Manchmal suchen wir in einem Spiel einfach nur die kurze Abwechslung, einen Ausgleich zum Alltag. Andere sehen darin eine Möglichkeit abzuschalten, den Kopf frei zu bekommen. Ich bin mittlerweile der Ansicht, dass die Menschen hinter den kleinen und großen Schlössern das wahre Wunder von GoG sind. Es hat mich vorher nicht wirklich interessiert, wer da überhaupt spielt. Ich wollte voran kommen und meinen Spielspaß haben. Was? Der hat mich angegriffen? Rache!

Heute ist das anders und ich hab viele Leute kennenlernen dürfen, wenn auch nur sehr oberflächlich. Du kannst dir vorstellen, wie viele Mails ich überall bekomme mit Fragen zum Spiel. Youtube, Facebook, LINE, Discord, im Spiel, auf Twitch, Twitter, Instagram … überall wo ich als Tomvapor aktiv bin und das Spiel bewerbe, da finden mich auch die Spieler, die Menschen hinter den vielfältigen Schlossskins und Portraits, welche uns das Spiel bieten.

Und das ist für mich eine echt späte Erkenntnis. Was hätte ich da Leute schon viel früher kennenlernen können. Aber so ist es. Manchmal ist eine Erkenntnis besser spät als gar nicht erlangt worden, oder? Und nun am Ende von 2021 angekommen hab ich wirklich tolle Menschen kennengelernt und besser kennenlernen dürfen. Dann geht es nicht immer nur um GoG und welche Wächter man für welchen Marsch benutzt. Es geht um die Person. Und das finde ich echt schön.

Wenn man eine Rolle auf einer öffentlichen Plattform spielt, wenn es auch nicht das Millionenpublikum ist, dann fällt es schwer mit Leuten privat zu quatschen. Schnell landen irgendwelche Infos, welche nicht in die Öffentlichkeit gehören eben genau dort und das versucht man zu vermeiden. Und doch ist es passiert, dass man ganz unverhofft auf Leute trifft, denen man gefühlt alles erzählen kann. Es ist wie eine Kette, die sich löst und man der Mensch sein kann, der man in Wirklichkeit ist.

An wichtigen Menschen festhalten

Freundschaft - Wunder von GoG

Es gibt einen sehr tollen Menschen, mit dem ich über viele Dinge geredet habe. Erst war es GoG, dann hat man angefangen über ganz andere Dinge zu reden. Ich nenne auch bewusst keine Namen oder dergleichen, einfach um die Personen in meinem Umfeld zu schützen. Ich hab gesehen, was sonst passiert. Wer gemeint ist, wird es verstehen 🙂
Ich bin unendlich dankbar für die wichtigen Ratschläge, die Offenheit und Ehrlichkeit. Man hat sich noch nie auf ein Bier getroffen oder mal Sushi gegessen, aber doch fühlen sich meine Probleme dort in den richtigen Händen an. Vertrauen.

Wenn man sein Leid teilt und dafür einfach das zurückbekommt, was man brauch, das ist unbezahlbar. Und so hat sich für mich eine Freundschaft aufgebaut, die mir echt sehr wichtig geworden ist. Noch immer ist es manchmal eine kleine Überwindung nach Hilfe zu bitten, aber ich habe sie immer bekommen und dafür sage ich hier einfach Danke! Danke, dass es dich gibt.

Und da das Beste einer Geschichte immer am Schluss kommt, erzähle ich euch von diesem einen ganz besonderen Menschen, den ich die letzten Tagen in mein Herz geschlossen habe. Ich war nie auf der Suche nach ihr, aber dennoch gefunden. Du wirst jetzt sagen … schon wieder eine GoG Liebe. Ich werde dir sagen: GoG ist eine Gemeinsamkeit, aus der etwas entstehen kann, aber noch lange nicht alles. Sie ist mein persönliches Wunder von GoG.

Angefangen hat es wie immer: “Sorry wenn ich dich störe. Aber ich hab da mal eine Frage zum Spiel.”
Und daraus wurde dann ein Small-Talk mit wunderbaren Momenten. Ich hab schon so lange nicht mehr so ausgiebig gelacht und mich einfach mal außerhalb des Spiels unterhalten können. Es war von Anfang an ein so offenes und ehrliches Miteinander. Es tat mir richtig gut und konnte ihr von Anfang an vertrauen, was eigentlich komplett gegen das spricht, was ich sonst tue. Vorsichtig sein.

Herz - Wunder von GoG

Haltet mich für naiv oder dumm, aber bereits nach wenigen Tagen konnte ich mir mein Dasein ohne diesen liebevollen und emotionalen Menschen nicht mehr vorstellen. Das Herz hat mir zu Verstehen gegeben, dass ich mal den Kopf ausschalten soll und ich werde verstehen. Gleichzeitig meldete sich der Kopf und meinte zu mir: “Hast du ‘nen Knall?” Und so steckte ich im Dilemma und wechselte bis früh morgens von den Gefühlen zum Verstand und wieder zurück.

Die Sache zu lösen war kaum möglich. Eigentlich war alles klar. Ich brauchte Hilfe, fand Hilfe und wusste dann was zu tun war. Kopf ausschalten.
Das vor Weihnachten … meine Güte. Ich bin aktuell echt durcheinander. Nicht, weil ich nicht weis, was ich tue. Sondern weil man es selbst nicht versteht. Der Kopf versteht es nicht. Wenn man das Ding aber beiseite schiebt ist es einfach toll und egal was kommt. Dieses Gefühl bewahre ich mir, denn diesen Menschen bewahre ich mir. Die Nadel im Heuhaufen gefunden zu haben ist ein Glück, das man nicht begreifen kann. Aber es ist ein Glück, dass man fühlen kann.

Mein liebes Wunder von GoG. Immer wenn ich ab sofort einen Glückskeks in den Händen halte, wird kein weiser Spruch enthalten sein oder die Nachricht, dass ich bald im Lotto gewinnen werde, sondern Du. Denn jeder weise Spruch wird von uns geschrieben und kein Geld irgendeines Jackpots kann mich glücklicher machen. Wir sind auf einer gemeinsamen Reise und der Weg ist das Ziel.

8 Kommentare

  1. Ach, schöne Weihnachtsgeschichte. Ich sehe das genau so. Geh teilweise auch mit Spielern aus anderen Allianzen (theoretisch der Feind) andere Königreiche plündern. Ich habe im Juni angefangen und das “Sry, wenn ich dir auf die Nerven gehe, aber ich habe eine Frage.” hab ich sicher 300X geschrieben. Danke den Spielern, wie du, welche den kleinen gerne helfen!

  2. Hi Tom. MVENTOR hier. Du sprichst mir aus der Seele. 4 Jahre GoG. Höhen und Tiefen erlebt. Viele nette Menschen, einige nicht so nette Menschen, getroffen. Aber schlussendlich eine Erfahrung reicher. Ich habe noch nie so lange an einem Spiel gehangen wie an diesem hier. Habe auch mal versucht es zu beenden. Allerdings habe ich es nicht länger als 4 Monate ausgehalten. Mir fehlten einfach meine Buddy’s. Die Unterhaltung en, die Abwechslung vom Alltag. Aus Onlinefrreunden wurden real Friends. Manche Treffen im Real Life wurden gemacht. Mach weiter so und ich hoffe wir werde alle noch viel Spaß miteinander haben.

  3. Wow, das hast du toll geschrieben. Ich habe in meinen KR eine tolle Gemeinschaft gefunden. Tolle Menschen mit denen man über Gott und die Welt sprechen kann. Ohne diese Leute hätte ich schon längst aufgehört zu spielen. Die Leute halten alles zusammen. Da habe ich einen wunderbaren Menschen getroffen, man hat sich erst über GOG unterhalten und dann über das reale Leben. Wir lachen miteinander und bequatschen vieles, stundenlange Telefonate während dem spielen und auch mal wenn das Spiel aus ist. Ich bin so dankbar für diese wunderbare Person, die auch mein Herz recht schnell erobert hat’.
    Hätte nie gedacht das man in so einem Spiel so tolle Menschen kennen lernen kann und das auch nicht nur deutsche ?
    diese Gemeinschaft hält das Spiel zusammen.
    Danke, ich finde mich in vielen deiner Worte wieder.

  4. Hi Tom! Super geschrieben. Habe gog vor Jahren mal angespielt. Dann nie wieder . Anfang des Jahres neu angefangen. Da warst du . Oh mann habe ich dich verflucht . Schild vergessen. Zack du warst da . Promt alles weg wieder neu alles heilen ressis sammel etc. Mann habe ich dich verflucht. Habe auch kein gut’s Wort an dir gelassen in chats. Ja!! Neid war auch da . Wie oft wollte ich dich einfach so angreifen. Nur um dich zu ärgern in dem wissen das es nichts bringt. Jetzt sage ich du hattest recht. Wie waren deine Worte. ” ihr müsst lernen euch zu schützen.” Am Anfang wollte mann noch die Welt einreisen ” erfog” um jeden Preis. Hat entscheidungen gefällt als leader. Die heute ich nicht mehr so treffen würde. Teils auch nicht menschlichen zu andern Mitspieleren waren .mittlerweile ist für mich wichtig spass zu haben, selbst wenn mann paar auf die fresse bekommt. Und zu helfen wo man kann und auch einfach nur abschalten und neue Freunde kennenzulernen. Denn eins ist gewiss so scheisse alles ist mit corona. Aber “Die Menschlichkeit ” sollte mann bewahren. LG Peschu

Hinterlass einen Kommentar

Gib deinen Kommentar ein
Gib deinen Namen ein

Neue Einträge

Vorheriger ArtikelAmazon Coins
Nächster ArtikelBluestacks

Ähnliche Einträge

spot_imgspot_img
spot_imgspot_img